Afternoon Tea, Frühstück, Süßes

Süße Hefeknöpfe

17. Mai 2016
Foto Süße Hefeknöpfe

 

Es ist soweit. Mein erstes Video ist fertig und ihr könnt jetzt ganz genau zusehen, wie die süßen Hefeknöpfe hergestellt werden. Denn wenn man einmal weiß, wie sie geflochten werden, ist es wie ein Kinderspiel.

 

Foto Süße Hefeknöpfe

 

Ja, dieses Rezept habe ich nun wirklich ausgiebig getestet. Es ist nicht nur ein Lieblingsrezept meiner gesamten Familien (inklusive Großfamilie), sondern ich musste sie auch einige Male backen, bis ich mit dem Filmmaterial vollends zufrieden war. Und fotografiert mussten sie dann auch noch werden.

 

Foto Süße Hefeknöpfe

 

Wenn es nur mit dem Filmen und Fotografieren schon erledigt gewesen wäre, dann hätte ich euch die Knöpfe schon vor Ostern präsentieren können. Ich habe meine Kompetenzen aber wieder einmal gründlich überschätzt, als ich glaubte, dass das Schneiden und die Erstellung einer Intro und eines Abspannes ein Kinderspiel sei.  Zunächst einmal habe ich eine Intro mit einem völlig ungeeigneten Programm erstellt. Na gut, sie wanderte gewissermaßen in den Papierkorb. Dann setzte ich mich mit den richtigen Programmen auseinander und es dauerte, bis ich schließlich den Durchblick hatte. Die nächste Intro befand ich dann aber immer noch nicht gut genug und so entschloss ich mich, sie vorerst einfach einmal wegzulassen und das Filmmaterial quasi als Intro zu verwenden. So, jetzt kennt ihr meinen „Leidensweg“. Ich finde aber, dass das Ergebnis für einen ersten Versuch nicht so schlecht geworden ist. Ich habe aber trotzdem vor, meine Filmkünste laufend zu verbessern.

Ich habe die Hefeknöpfe deshalb verfilmt, da ich finde, dass man die richtige Flechttechnik in einem Film viel besser übermitteln kann, als mit geschriebenen Worten.

 

Seht euch das Video hier an:

 

 

Das Rezept für die Hefeknöpfe kann man auch verwenden um einen ganz normalen Striezel zu backen. Dafür einfach drei Stränge formen und einen Striezel flechten. Schmeckt genauso vorzüglich.

Ihr könnt diesen Teig auch am Abend zubereiten und nach dem Gehen in den Kühlschrank stellen und am nächsten Morgen die Knöpfe zubereiten. Sie sollten dann vor dem Backen aber auf jeden Fall 20-30 Minuten nochmals bei Zimmertemperatur gehen.

Diese Knöpfe lassen sich aber auch sehr gut einfrieren und dann bei Bedarf auftauen.

 

Foto Süße Hefeknöpfe

 

Süße Hefeknöpfe

Für ca. 8 Knöpfe:
500 g Mehl (universal)
50 g Zucker
etwas Vanillepulver oder 1 Päckchen Vanillezucker
eine Prise Salz
1 Säckchen (7 g) Trockenhefe
100 g weiche oder geschmolzene Butter
250 ml lauwarme Milch
1 Ei
1 Eidotter
10-20 ml Rum

1 Eidotter
2 EL Milch

Das Mehl mit Zucker, Vanille, Salz und Trockenhefe vermischen. Das Ei und den Eidotter in der Milch verquirlen. Die geschmolzene oder weiche Butter, das Milch-Ei-Gemisch und den Rum zum Mehl geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine so lange kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst und samtig weich ist. Wenn keine Küchenmaschine vorhanden ist, die Zutaten mit einem Kochlöffel gut verkneten. Dann den Teig von Hand so lange kneten, bis er samtig weich ist. Zugedeckt 1-2 Stunden an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen. Das Volumen soll sich dabei verdoppeln.

Den Backofen auf 180°C (160°HL) vorheizen.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und kurz zu einer länglichen Rolle formen. In 8 gleich große Stücke schneiden. Jedes Stück wieder in zwei Hälften schneiden. Jede Hälfte zu einer langen, ca. 35-40 cm langen Schlange rollen. Wie im Video und auf den Fotos gezeigt zu einem Knopf flechten und auf ein Backblech geben. Weitere 20-30 Minuten gehen lassen. 1 Eidotter und 2 EL Milch verquirlen und die Knöpfe damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20-30 Minuten backen, bis sie schön goldbraun sind.

 

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Flechten der Knöpfe:

 

Making1

Making2

Making3

Weiterlesen…

Süßes, Zu Gast bei Köchen

Brandteigkrapferl mit Vanille-Schokocreme

7. Mai 2016
Foto Brandteigkrapferl mit Vanille-Schokocreme

 

Tag 2 in der Küche im Looshaus

Es war wieder einmal so weit. Hanni Sehn vom Looshaus am Kreuzberg in Payerbach hat mich aufs Neue eingeladen, mit ihr und ihrem Küchenteam zu kochen. Diesmal gab’s kein fixes Menü, sondern à la carte. Das heißt, dass ich unzählige Gerichte in der Entstehung bewundern konnte und so fiel es mir auch sehr schwer, eines davon herauszupicken um euch heute zu präsentieren. Meine Wahl fiel letztlich auf die Brandteigkrapferl mit Vanille-Schokocreme.

Weiterlesen…

Hauptspeisen

Pasta mit Huhn und Spargel in Zitronensauce

24. April 2016
Foto Pasta mit Huhn und Spargel in Zitronensauce

 

Diese zum Teil doch etwas exotisch anmutende Zusammensetzung von Zutaten entpuppt sich als äußerst köstliches Gericht: Pasta mit Huhn und Spargel in Zitronensauce. Vanille ist nämlich das exotische Gewürz, das hier Eingang gefunden hat, zusammen mit Ingwer und Chilipulver, die alle drei für die Gewürzmischung des Hühnerfleisches verwendet werden. Wem das nun doch ein bisschen zu außergewöhnlich ist, der kann auch einfach die Vanille und den Ingwer weglassen. Ich muss aber sagen, dass ich für dieses Rezept nur wenig Vanille und Ingwer verwendet habe, gerade so viel, um dem Gericht den extra Kick zu geben. Auf das Chilipulver würde ich aber auf keinen Fall verzichten!

Weiterlesen…

Süßes

Macadamia-Eis

7. April 2016
Macadamia-Eis

 

Das erste Eis schmeckt im Frühjahr bekanntlich am besten. Und ganz besonders köstlich ist natürlich selbstgemachtes Eis. Ich habe für euch heute ein Macadamia-Eis mit Karamellsauce, das ihr ganz einfach ohne Eismaschine zubereiten könnt.

Weiterlesen…

Hauptspeisen

Lammkotelett mit Chicorée Salat

20. März 2016
Foto Lammkotelett mit Chicorée-Salat

 

Das Lammkotelett mit Chicorée-Salat passt perfekt in den Frühling, ganz besonders in die Osterzeit. Was aber nicht heißt, dass ihr dieses Rezept das restliche Jahr über vergessen sollt. Ganz gewiss nicht! Ihr werdet auch merken, dass die beiden Teile sehr gut voneinander getrennt serviert werden können. Ich mache diesen Salat beispielsweise gerne im Sommer und serviere ihn zu Gegrilltem. Die Chicorées könnt ihr dann ganz bequem auf den Giller legen. Ebenso wie die Lammkoteletts.

Weiterlesen…

Süßes

Mango-Cremeschnitten

7. März 2016
Foto Mango-Cremeschnitten

 

Über Cremeschnitten habe ich mich lange Zeit nicht d’rübergetraut. Warum weiß ich eigentlich nicht so genau, denn sie sind gar nicht so schwierig, wie sie mir immer vorgekommen sind. Besonders dann nicht, wenn man einen fertigen Blätterteig verwendet. Heute habe ich für euch die traditionelle Version ein bisschen aufgepeppt und Mango-Cremeschnitten gemacht.

Weiterlesen…

Vorspeisen und Salate, Zu Gast bei Köchen

Marinierter Lachs und Forellenmousse

21. Februar 2016
Fisch-Variationen

 

Fischmenü im Looshaus

Am Faschingsdienstag hatte ich die großartige Möglichkeit hinter die Kulissen des Looshauses am Kreuzberg (Restaurant und Hotel im südlichen NÖ) zu werfen und auch selber Hand in der Küche anzulegen. Looshaus- und Küchenchefin Hanni Sehn gestattete mir als Food-Blog-Praktikantin bei der Zubereitung eines viergängigen Fischmenüs mitzuhelfen und den Trubel einer Bewirtung bei vollem Haus mitzuerleben. Es war ein echtes Erlebnis, soviel gleich einmal vorweg! 🙂

Weiterlesen…

Süßes

Mandarinen Tarte

14. Februar 2016
Photo Mandarinen Tarte

 

Jetzt ist die perfekte Zeit für Mandarinen. Sie sind herrlich süß und stecken voller Geschmack. Ihre orange Farbe verzaubert und der Geruch verführt. Na, wer kann da schon widerstehen? Ich jedenfalls nicht und ich habe diese Eindrücke eingefangen, indem ich mit diesen herrlichen Früchten eine Tarte machte, eine Mandarinen Tarte mit Baiserhaube.

Weiterlesen…

Hauptspeisen

Bierfleisch mit Schupfnudeln

2. Februar 2016
photo Beef and Ale Stew

 

Das Rezept für ein Bierfleisch mit Schupfnudeln habe ich schon vor einigen Monaten zum ersten Mal ausprobiert. Damals war es noch nicht gut genüg für eine Veröffentlichung. Jetzt habe ich es wieder ausgekramt, überarbeitet und präsentiere es heute in einer Version mit Rüben und dazu serviere ich euch Schupfnudeln.

Weiterlesen…

Hauptspeisen

Shepherd’s Pie

18. Januar 2016
shepherd's pie

 

Eine weniger klingende Beschreibung dieses Gerichts könnte sein: Faschiertes mit Bratensaft und Kartoffelpüree und alles mit würzigem Käse überbacken. Meine erste Bekanntschaft mit Shepherd’s Pie schloss ich vor vielen Jahren in England, als ich dort als Au Pair arbeitete. Ich war damals für einen 10-jährigen Buben verantwortlich, der dieses Gericht über alles liebte, genauso wie meine Palatschinken mit Vanilleeis. 😉 Diese beiden Speisen hätte er immer essen können. Genauso hat sich der Shepherd’s Pie auch in meiner Familie als ein richtiges Lieblingsgericht entpuppt. Sogar die Großeltern sind davon begeistert.

Weiterlesen…

Süßes

Maroni-Cheesecake

11. Januar 2016
Foto Maroni-Cheesecake

 

Nun sind bereits mehr als drei Wochen seit meinem letzten Blogeintrag vergangen. Pure Faulheit sind der Grund dafür. Die Weihnachtsferien waren einfach zu schön, zu entspannt um ein neues Rezept zu entwickeln, zu kochen, zu fotografieren und dann in einem Blogbeitrag festzuhalten. Aber jetzt bin ich wieder da, und zwar mit einem Maroni-Cheesecake.

Weiterlesen…

Süßes

Schoko-Lebkuchen Mousse

20. Dezember 2015
Foto Schoko-Lebkuchen Mousse

 

Schoko-Lebkuchen Mousse mit Orangensauce, mein Dessert für ein festliches Weihnachtsessen. Ihr könnt sowohl das Mousse als auch die Orangensauce schon 1 Tag vorher zubereiten. Lediglich die Orangenspalten würde ich erst am Tag des Servierens schneiden. Lasst es euch schmecken!

Weiterlesen…

Hauptspeisen

Putenbrust mit Ingwer und Vanille

17. Dezember 2015
photo turkey breast with ginger and vanilla

 

Das zweite Hauptgericht meines Weihnachtsessens ist eine Putenbrust mit Ingwer und Vanille, kombiniert mit Karotten, Bandnudeln und einer leckeren Cranberry-Sauce. Auch dieser Braten ist wieder mit der Niedrigtemperatur-Methode zubereitet und so wird er unglaublich zart, weich und saftig. (Hier bekommt ihr mehr Infos zum Braten mit Niedrigtemperatur.) Vor dem Braten wird die Putenbrust mit einer Paste aus Ingwer, Knoblauch, Chili, Vanille, Orangenschale und Salz eingerieben. Diese Gewürzkombination verleiht dem Fleisch eine exotische aber auch weihnachtliche Note. Die süß-säuerliche Cranberry-Sauce ergänzt den Braten perfekt.

Weiterlesen…

Hauptspeisen

Rinderfilet mit Schokoladensauce

14. Dezember 2015
Foto Rinderfilet mit Schokosauce

 

Das erste Hauptgericht meines Weihnachtsmenüs, sanft gegartes Rinderfilet mit Schokosauce, Mandel-Kartoffelbällchen und zartem Gemüse kann nun präsentiert werden. Es ist ein Weihnachtsessen ‚deluxe‘ und hält was es verspricht. Das Fleisch wird mit der Niedrigtemperaturmethode ganz sanft gebraten und wird so unglaublich zart, saftig und weich. Es wird dann komplementiert durch eine würzige Schoko-Bratensauce, zartem Gemüse und Mandel-Kartoffelbällchen. Letztere bestehen aus einer Kartoffelkroketten-Masse, die paniert und dann frittiert werden.

Weiterlesen…

Vorspeisen und Salate

Maroni-Birnen Suppe

8. Dezember 2015
Foto Maroni-Birnen Suppe

 

Spät aber doch präsentiere ich euch den ersten Gang meines Weihnachtsmenüs, eine Maroni-Birnen Suppe. Maroni und Birnen harmonieren meiner Meinung nach hervorragend. Die leichte Süße einer halben Birne und des Birnen Ciders ergänzen den Geschmack der Maroni, und die dezente Schärfe einer halben Chilischote rundet alles perfekt ab.

Weiterlesen…

Hauptspeisen

Flammkuchen mit Rucola-Öl

1. Dezember 2015
Foto Flammkuchen

 

Gesponserter Beitrag*

Während die meisten anderen Blogger bereits seit geraumer Zeit frisch fröhlich Weihnachtsrezepte posten, wende ich mich nochmals dem Bodenständigen, Klassischen zu und werde euch heute einen original Elsässer Flammkuchen mit Rucola-Öl vorstellen. Irgendwie hat mich die Weihnachtsstimmung heuer noch nicht so richtig gepackt, obwohl ich schon am Kochen und Fotografieren für ein Weihnachtsmenü bin (ups, jetzt hab’ ich’s verraten, kommt also demnächst).

Weiterlesen…

Süßes

Herbsttorte mit Kirschen und Maroni

24. November 2015
Foto Herbsttorte

 

In ein paar Tagen ist es soweit. Dann ist mein Food Blog seit 1 Jahr online, mein erster Blog-Geburtstag also. Und ich dachte mir, dass zu einem Geburtstag eine richtige Torte gehört. Also habe ich ein bisschen experimentiert und etwas Neues für euch und natürlich auch für mich kreiert, eine Herbsttorte mit Kirschen und Maroni. Der erste Versuch ist nach Angaben meiner Test-Esser schon sehr gut gelungen. Trotzdem, ich war noch nicht 100% zufrieden. Aber diese Version kann man nun wirklich präsentieren, so finde ich. Die Herbsttorte mit Kirschen und Maroni ist eine Nusstorte mit einer Kirschfülle, einer Creme aus weißer Schokolade und Kastanienreis und einer Schokoglasur. Klingt doch nicht so schlecht, oder?!

Weiterlesen…

Hauptspeisen

Kalbfleischlaibchen mit Safranpüree

17. November 2015
Photo Kalbfleischlaibchen mit Safranpüree

 

Heute habe ich für die Fotos, die ihr in diesem Beitrag seht, meine letzte Rose aus dem Garten geholt. Etwas schwermütig habe ich sie abgeschnitten. War sie doch die letzte. Bevor ich mich dazu überwinden konnte, machte ich noch eine Runde durch den Garten, denn vielleicht hatte ich ja noch wo eine andere Rose übersehen. Damit zumindest eine Rose noch weiterwächst. Aber umsonst. Keiner der anderen Stöcke trug noch eine Blüte. So kehrte ich schweren Herzens zu meiner letzten Schönheit zurück.

Weiterlesen…

Omas Küche, Süßes

Apfel-Mandel Tarte

11. November 2015
photo apple-almond tarte

 

Heute möchte ich euch wieder ein paar Erinnerungen aus meiner Kindheit anvertrauen. Die Herbstzeit war für meine Großmutter immer eine recht geschäftige Zeit. Sie hatte einen großen Garten mit vielen Obstbäumen und einen riesigen Gemüsegarten.  Wenn ich sie nicht in der Küche vorfand, so konnte ich sicher sein, dass sie irgendwo im Garten war. Und im Herbst gab es meist noch eine Menge Arbeit mit der Apfel-, Birnen- und Zwetschkenernte.

Weiterlesen…